Foto: vn

Foto: vn

Viernheim (Herbert Hensler) – Der Ligabetrieb im Bowlingsport Badens nahm am Wochenende, mit dem zweiten Spieltag der Saison  und sieben Spielklassen auf den Bahnen, weiter  Fahrt auf.  Der USC Viernheim war mit dreizehn Mannschaften in sechs Spielklassen vertreten.

Die Badenliga Damen, in der BC Royal, Cobra und Eintracht Käfertal den USC repräsentieren, spielte in der Anlage Bowling World Mannheim Neckarau.  BC Royal ging als Tabellenführer in diesen Spieltag, musste aber vier Niederlagen in sieben Spielen hinnehmen. Die mit den 4969 Pins erzielten vierzehn Punkte aus Spielen und Bonus führten zum Verlust der Tabellenführung. BC Royal musste aufgrund des schlechteren Pinergebnisses BC Condor Mannheim an sich vorbeiziehen lassen. Cobra Viernheim ging als Tabellenvierter in den Spieltag. Sie erzielten mit 4976 Pins und sieben erfolgreichen Spielen das zweitbeste Ergebnis des Tages und verbesserten sich auf den dritten Tabellenplatz. Eintracht Käfertal zeigte sich gegenüber dem  vorangegangenen Spieltag verbessert, obwohl mit 4749 Pins nur drei Erfolge eintraten. Mit den erzielten neun Punkten aus Spielen und Bonus konnte das Schlusslicht noch nicht abgegeben werden.

Für BC Royal Spielten Nicole Blase 1315 Pins, Brigitte Gärtner 1292, Sandra Michel 1226, Sabrina Thüry 648/4 Spiele und Daniela Wenisch 488/3.

Für Cobra spielten: Sabine Kunde 1313 Pins, Melanie Jentschke 1274, Jeannette Wenzke 939/5 Spiele, Andrea Herr 826/5 und Susanne Reinhardt 624/4.

Für Eintracht Käfertal spielten: Nicole Fuchs 1250 Pins, Tanja Kowalski 1235, Ingeborg Glück 1172, Daniela di Nunzio 766/5 Spiele und Cornelia Süß 326/2.

Die Badenliga Herren, in der aus Viernheim die Teams von  AS, BC Royal und BTT spielen, mussten in Pforzheim antreten. BC Royal war aus dem ersten Spieltag als Tabellendritter hervorgegangen und spielte auch bei zweiten Start mit Erfolg. Mit 8748 Pins wurden sechs Begegnungen gewonnen. Mit den neunzehn Punkten aus Spielen und Bonus verbesserte sich BC Royal auf den zweiten Tabellenplatz. BTT  erzielte mit 8155 Pins zwar nur zwei Punkte Bonus für die Pinzahl, war aber in vier Spielen erfolgreich. In der Tabelle führte das Ergebnis zum achten Rang. Noch nicht richtig in der höchsten Spielklasse angekommen, ist der Aufsteiger AS  Viernheim. In Pforzheim konnte die Mannschaft nur 8088 Pins erzielen die nur zu einer erfolgreichen Begegnung und drei Punkten aus Spielen und Bonus führten.  AS blieb damit nur das  Schlusslicht in der Tabelle.

Es spielten für BC Royal: Peter Blaesing mit 2027 Pins zugleich bester Spieler des Tages, Thorsten Knoll 1727, Rainer Schippers 1722, Hans Peter Eberspach 1676 und Robert Schroth 1596.

Für BTT spielten: Eric Schanze 1694 Pins, Walter Stefan 1620,  Hans  Peter Wegner1585, Tim Lindacher 1139/6 Spiele, Andreas Peper 1131/6, Patrick Keil 496/3 und Nicolas Riesner 490/3.

Für AS spielten: Bastian Busalt 1741 Pins, Dieter Bartel 1694, Jürgen Wacker 1557, Klaus Neckermann 1517, Werner Busalt 1083/ 6 Spiele und Alexander Forsch 496/3.

In der Verbandsliga Damen, die wie die Verbandsliga Herren und die dritte Bezirksliga  auf den Bahnen in Viernheim spielten, war die Mannschaft von AS aus dem ersten Spieltag als Tabellenzweiter hervorgegangen und behauptete sich auf diesem Platz. Sie erzielte 2339 Pins und damit acht Punkte aus Spielen und Bonus. Don Bosco GS blieb mit 2476 Pins und sieben Punkten  Tabellenletzter.

Für AS spielten: Maria Busalt 647 Pins, Silvia Wacker 610, Katharina Walther 582, Christa Forsch 385/3 Spiele und Gerlinde Mainzer  115.

Für  Don Bosco GS  spielten: Ute Sarcander 669 Pins,  Ines Jung 655, Petra Rödel 593 und Doris Linkenheil  559.

In der Verbandsliga Herren  war  BC Phoenix aus dem  am ersten Spieltag als Tabellenletzter hervorgegangen, sie spielte am zweiten Spieltag  mit größerem Erfolg.  Mit 4828 Pins konnten zwar nur drei Bonuspunkte erzielt werden, dafür waren es zehn Punkte,  die aus fünf gewonnenen Spielen verbucht werden konnten und zur Verbesserung um einen Rang führten.

Für BC Phoenix spielten: Frank Goerke 1351 Pins, David Brittner 1308, Stefan Fackel-Kretz  1201 und Nico Hammer 968.

Don Bosco Grün Schwarz und BC Angels in der 2. Landesliga spielten erneut erfolgreich. Don Bosco  war als Tabellenzweiter aus dem ersten  Spieltag  hervor gegangen und zeigte mit 4967 Pins und sechs erfolgreichen Spielen  eine sehr gute Leistung. Mit dem Tagesergebnis von zwanzig Punkten konnte die Tabellenführung übernommen werden. Die  BC Angels konnten 4734 Pins erzielen mit denen vier Partien erfolgreich  gestaltet und drei Bonuspunkte verbucht und der vierte Tabellenplatz gehalten werden konnte.

Für Don Bosco GS spielten: Mathias Gehring 1336 Pins, Volker Manke 1237, Werner Gehring 1015/6 Spiele , Thomas Ehrhardt 883/5 und Jürgen Pawel 446/3.

Für BC Angels spielten: Peter Sifflet 1280 Pins, Andreas Preiser1127, Harald Wild 871/5 Spiele, Fritz Trump 863/5, Gerd Kugler 287/2, Gabler Werner 172/1. Das Ergebnis  von 134 Pins  wird, wegen Auswechselung eines Spielers  und Regeländerung, keinem Spieler zu geschrieben.

In der 3. Bezirksliga war das Team von BC Fireballs 1 mit 2663 Pins in drei der vier anstehenden Spie-le erfolgreich und vier Punkte Bonus verbuchen. Sie blieb damit auf dem zweiten Tabellenplatz. Die zweite Mannschaft des Clubs erzielte 2437 Pins und blieb mit insgesamt sechs Punkten auf Spielen und Bonus Tabellendritter.

Für BC Fireballs 1 spielten:  Rouven Weber 735 Pins, Stefan Stubbe 663, Norbert Bergmann 632 und Herbert Hensler 613.

In der  zweiten  Mannschaft spielten:  Wolfgang Steinke 672 Pins, Michael Burkhart 637, David Burkhart 569 und Alexander Fromm 559 Pins.