Rauschgiftermittler bringen Drogendealer ins Gefängnis

Sicherstellung von etwa 126.000 Euro. Foto: Polizeipräsidium Südhessen

Sicherstellung von etwa 126.000 Euro.
Foto: Polizeipräsidium Südhessen

Foto: Polizeipräsidium Südhessen

Foto: Polizeipräsidium Südhessen

Bergstraße/ Bensheim (ots/Polizeipräsidium Südhessen) – Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen:

Etwa ein Kilo Drogen in Form von Heroin und Marihuana, diverse Dealer-Utensilien, knapp 126.000 Euro Bargeld, Schmuck sowie mehrere Umzugskartons gefüllt mit hochwertigen und neuen Elektrowerkzeugen, die mutmaßlich aus Straftaten stammen, räumten Ermittler des Rauschgiftkommissariats  (K 34) der Polizeidirektion Bergstraße am Mittwoch (29.11.2017) aus der Wohnung eines 49 Jahren alten Mannes heraus.

Die Ermittlungsbehörden werfen dem 49-Jährigen vor, im Bereich Bensheim einen großangelegten Handel mit Drogen zu unterhalten. Die Beweislast ist so erdrückend, dass der Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt den Mann am Donnerstag (30.112017) in Untersuchungshaft schickte.

Auf die Spur des 49-Jährigen kamen die Kriminalbeamten im Vorfeld durch verschiedene Festnahmen und Ermittlungen im Drogenmilieu. Zivilfahnder konnten so am letzten Mittwoch einen 41-jährigen Weinheimer in Bensheim festnehmen, der zwei Beutel Heroin bei sich trug. Dem Mann wird vorgeworfen die Ware im Wert von etwa 1250 Euro bei dem später Festgenommenen gekauft zu haben.