Heinrich-Metzendorf-Schule bietet qualifizierte Ausbildung auf höchstem Niveau

Foto: Heinrich-Metzendorf-Schule

Foto: Heinrich-Metzendorf-Schule

Bensheim (wf) – Das vielfältige Bildungsangebot und die moderne Ausstattung der Heinrich-Metzendorf-Schule (HMS) sorgen am Beginn des neuen Schuljahres für ein großes Schülerinteresse. Am ersten Schultag nach den Sommerferien kamen Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte zu einem lockeren „Get-Together“ zusammen, um sich kennen zu lernen. Oberstudiendirektor Wolfgang Freudenberger konnte mehr als 500 neue Schülerinnen und Schüler begrüßen. Sie wollen sich entweder in den vierzig angebotenen Ausbildungsberufen oder in Vollzeitschulangeboten für Beruf oder Studium qualifizieren. Somit sind es aktuell mehr als 1.700 Schülerinnen und Schüler, für deren Bildung sich 100 Lehrerinnen und Lehrer engagieren.

Schon im vergangenen Schuljahr hatte die Heinrich Metzendorf Schule 160 jugendliche Flüchtlinge ab 16 Jahren aufgenommen; in diesem Schuljahr ist die Zahl nicht geringer geworden. Sie kommen aus den Krisenregionen der Welt. Die Heinrich Metzendorf Schule ist Schwerpunktschule für die Umsetzung des InteA-Programms (Integration und Abschluss) des Landes Hessen. Im Anschluss an eine Gesamtkonferenz am Dienstag sagte Schulleiter Wolfgang Freudenberger, dass die Heinrich-Metzendorf-Schule personell sehr gut aufgestellt sei. Viele Lehrkräfte hätten sich der Verantwortung bei der Flüchtlingsbeschulung gestellt. Er dankte allen Lehrkräften, die sich für den Unterricht mit jungen Geflüchteten weitergebildet und die zusätzliche Lehrbefähigung für Deutsch als Fremd-/Zweitsprache erworben hätten. Sein besonderer Dank galt auch den jungen Kolleginnen und Kollegen, die sich am Beginn ihrer beruflichen Tätigkeit mit viel Begeisterung im Unterricht mit Flüchtlingen engagieren.

Im Vollzeitbereich für eine weitere schulische Qualifikation werden neue Schülerinnen und Schüler in der Fachoberschule Informationstechnik, Elektrotechnik, Bautechnik und Ernährung unterrichtet. In der zweijährigen Berufsfachschule, die zum mittleren Abschluss führt, werden Schülerinnen und Schüler in den Fachrichtungen Elektrotechnik, Metalltechnik und Ernährung unterrichtet. In der Fachschule für Bautechnik qualifizieren sich junge Berufstätige zum staatlich anerkannten Bautechniker.

Bis Ende September wird es noch Nachzügler in den Klassen für die Ausbildungsberufe geben. Erfahrungsgemäß gibt es bis bis dahin weitere neu abgeschlossene Ausbildungsverträge. Hier setzt sich die Entwicklung der letzten Jahre fort, nach der es in bestimmten Ausbildungsberufen einen Mangel an Bewerbern gibt. In den metallverarbeitenden Berufen und im Bereich Fahrzeugtechnik und Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik ist die Zahl der Auszubildenden weiterhin auf konstant. In vielen anderen Bereichen ist die Entwicklung weniger positiv. Es gibt noch zahlreiche freie Ausbildungsplätzen im Bereich der Bautechnik (Maurer), Hotel- und Gaststättenberufe sowie der Körperpflege. Interessenten haben hier große Chancen, noch einen Ausbildungsplatz in diesem Jahr zu erhalten. Die Lehrstellenbörsen der Agentur für Arbeit und der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerkskammer in Darmstadt zeigen auf, wo es noch freie Ausbildungsstellen gibt.

Die Heinrich Metzendorf Schule bietet in einem modernen und technisch hochwertig ausgestatteten Schulgebäude ein breites und regional vernetztes Bildungsangebot, dessen Schwerpunkt bei 40 dualen Ausbildungsberufen liegt und durch weitere berufsvorbereitende, berufsqualifizierende und studienqualifizierende Bildungsangebote ergänzt wird.

Der Kreis Bergstraße hat die Schule in den vergangenen Jahren unter hohem Kostenaufwand mit modernsten Medien ausgestattet, die den Lehrkräften einen Unterricht ermöglicht, der neuesten Anforderungen entspricht und die Schüler optimal auf ihre späteren beruflichen Tätigkeiten oder ein Studium vorbereitet.

Das Bistro „Metzeria“ mit Mittagessensversorgung ist ein beliebter Mittelpunkt der Schule. Zu den Schwerpunkten der pädagogischen Arbeit gehören sozialpädagogische Betreuung, das individuelle Fördern, das kooperative und selbstorganisierte Lernen sowie die kontinuierliche Verbesserung der Unterrichtsqualität. Auf diese Schulentwicklungsziele, die auch im Leitbild der Schule verankert sind, wollen sich die Lehrer der Heinrich Metzendorf Schule konzentrieren, um auch weiterhin durch ein qualifiziertes Bildungsangebot für viele Schüler ein nachgefragter Bildungsort zu sein.

Schon am 24. August 2017 findet einSportfun Team Day statt, den die Schule mit der Hessischen Sportjugend und mit Unterstützung der Sparkasse Bensheim veranstaltet. Am 06.09.2017 findet ein Pädagogischer Tag für die Lehrkräfte zum Thema Move to change – Kraft tanken im Lehreralltag statt. Am 29.09.2017 lädt die Schule zu einem Tag der offenen Tür ein, der mit einem Festakt zur 50-jährigen Baugeschichte des Gebäudes der Schule eröffnet wird.

Kurzinfo

Heinrich Metzendorf Schule, Berufliche Schulen des Kreises Bergstraße, Wilhelmstr. 91+93, 64625 Bensheim
Tel. 0 62 51 – 84 79-0
Fax 0 62 51 – 84 79-79
www.metzendorfschule.de
www.facebook.com/metzendorfschule