Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!
Liebe Kinder und Jugendliche!

Am Samstag, 16. September 2017, geht der Viernheimer Freiwilligentag in die zwölfte Runde. Nach der großen Resonanz in den Vorjahren sind auch in diesem Jahr Freiwillige zum Mitmachen herzlich aufgerufen. Diesmal gibt es gleich 33 unterschiedliche Mitmachangebote. Beste Gelegenheit, um sich ehrenamtlich zu engagieren. Machen Sie mit!

Vereine, Kindergärten, Verbände und Institutionen bieten ab 10.00 Uhr erneut originelle und sinnvolle Aufgaben für Freiwillige jeden Alters an. Und abends wird am Rhein-Neckar-Zentrum gemeinsam gefeiert. Dabei werden erzielte Ergebnisse bzw. geschaffene Gewerke präsentiert.

Mit Freude und Stolz kann ich feststellen, dass in unserer Stadt die Bereitschaft, die „Ärmel hoch zu krempeln“ und mit anzupacken, groß ist, wenn es darum geht, etwas Gutes für unser Gemeinwesen zu tun.

Bürgerschaftliches Engagement kann man mit einem Blumenbeet vergleichen, in dem mehrjährige Stauden neben jungen Schösslingen wachsen und manch neuer Samen schöne Blüten treibt. So ist auch beim diesjährigen Freiwilligentag zu sehen, dass es Mitmach-Möglichkeiten in klassischen Bereichen ebenso wie in neueren Formen und Initiativen gibt.
Dieses Gemisch macht ein lebendiges Miteinander im Gemeinwesen aus.

Der nunmehr 12. Viernheimer Freiwilligentag knüpft  an diese Tradition an, zeigt exemplarisch, wo man überall mitschaffen kann und soll weiter Lust auf freiwilliges Engagement machen.

Besonderer Dank gebührt wieder allen Organisatorinnen und Organisatoren der einzelnen Mitmach-Angebote und dem Center-Management des „Rhein-Neckar-Zentrum“, das nun zum zwölften  Mal die Ausrichtung der Abschlussfeier auf dem Stadtplatz organisiert und die vielen Freiwilligen zum Abschluss des Tages mit kulturellen Angeboten und einem Imbiss verwöhnt.

Ich würde mich freuen, wenn auch die diesjährigen Mitmach-Angebote die gewünschte Resonanz erfahren und sich wieder viele Bürgerinnen und Bürger einen Tag lang für unser Gemeinwesen engagieren!

Ich möchte Sie herzlich dazu einladen!

Ihr
Matthias Baaß, Bürgermeister