Longhorns Herren zu Gast in Heilbronn

Foto: Wolfgang Klaus

Foto: Wolfgang Klaus

Foto: Wolfgang Klaus

Foto: Wolfgang Klaus

Weinheim (ao) – Am Samstag, den 20. 5. 2017 reisen die Weinheim Longhorns nach Heilbronn zu den Salt Miners zu ihrem zweiten Saisonspiel. Im Zuge der Umstrukturierung der Regionalliga Baden Württemberg wurden die Salt Miners aus der Oberliga hochgezogen und dürfen nun in der dritten Liga antreten. Die Heilbronner haben als Aufsteiger ihr erstes Spiel bei den Pforzheim Wilddogs mit 0:22 verloren und wollen nun unbedingt vor dem heimischen Publikum punkten.

Das erste Spiel der Longhorns gegen die Freiburg Sacristans wurde deutlich mit 42:7 gewonnen. Um den zweiten Tabellenplatz hinter den Wilddogs zu halten, werden die Männer von Headcoach Sven Gloss natürlich alles daran setzen dies zu verhindern und die Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Dass dies eine schwere Aufgabe werden wird zeigt die Statistik eindeutig. Die letzten drei Spiele in Heilbronn wurden allesamt verloren. Es gilt also diese Statistik zu verbessern und nun endlich wieder einen Sieg in Heilbronn einzufahren.

Kickoff ist um 16.00 Uhr im Frankenstadion in Heilbronn (Fotos Wolfgang Klaus – Heilbronn vs Weinheim aus Saison 2015)

Die U19 Jugend trifft am 20. 5. 2017 auf einen bereits bekannten Gegner die Albershausen Crusaders. Diesmal noch hungriger auf eines Sieg.

Denn am vergangenen Samstag, den 13. 5. 2017 waren die U19-Junioren der Weinheim Longhorns zu ihrem 3. Saisonspiel zu Gast in Backnang. Nachdem die Longhorns siegreich von dem Ludwigsburger Platz gingen, waren jungen Spieler zuversichtlich auch hier einen Sieg einfahren zu können. Allerdings war dies nicht im Ermessen der Wolverines, da sie schon in ihrem vorherigen Spiel eine Niederlage einstecken mussten. Dies führte zu einem starken Spiel beider Mannschaften, indem es bis kurz vor dem Ende unklar war, wer als Sieger vom Feld gehen würde.

In der ersten Halbzeit tasteten sich die Mannschaften langsam an ihre Rivalen an, um später in ein rasantes Spielgeschehen überzugehen. Auftakt machten die Wolverines nach dem ersten Touchdown des Spiels mit erfolgreichem Point after Touchdown und folglich 7:0 Führung. Trotz größeren Raumgewinnen und starken Einzelaktionen der weinheimer Spieler, war es ihnen durch die Defense aus Backnang nicht gegönnt diese Differenz auszugleichen. Im Gegenteil. Circa in der Hälfte des 2. Quarters konnte die gegnerische Offense der Wolverines erneut punkten und Ihr Team mit 14:0 in die Halbzeit führen.

Nach der kurzen Pause traten die Rivalen wieder gestärkt und voll Konzentriert aufs Spielfeld. Mit dem Ziel sich ihren nächsten Sieg zu holen. Während es für die Gastgeber galt Ihre Führung aufrecht zu halten, mussten die Longhorns diese nun überwinden. Dass dies keine aussichtslose Aufgabe war, bewiesen die Weinheimer bereits in der vorherigen Saison. Ebenfalls gegen Backnang. Denn auch hier schritten Sie mutig einer vermeintlichen Niederlage entgegen, drehten das Blatt und gewannen das Spiel. Dieses Mal sollte es nicht anders sein. Denn kurz vor Ende des dritten Quarters stand es bereits nach einem erfolgreichen Run ausgeführt durch Ersin Atcapar und einem sauberen Pass auf Amir Ibrahim wieder 14 zu 14. Allerdings gelang es den „Vielfraßen“ ebenfalls erneut zu Punkten.

Diese erneute Führung war aber nur von kurzer Dauer, indem sich der Weinheimer QB Olliver Boggasch dazu entschied, denn Ball selbst in die Endzone zutragen. Leider wurden aufgrund eines unglücklichen Fehlers, einem Block in the Back, keine Punkte auf das Konto der Navyblauen übertragen. Vielleicht etwas verärgert durch dieses Fehler seines Teamkollegen, entschied sich Olliver Boggasch den Ball einfach kurzerhand erneut in die Endzone zutragen. Diesmal erfolgreich. Somit Stand es in der mitte des letzten Quarters 21 zu 21. Erst kurz vor Spielende war es der Defense der Weinheim Longhorns nicht mehr geglückt die Offense der Backnang Wolverines zu stoppen. Damit gingen die Backnang Wolverines mit 28:21 siegreich vom Feld.