Die Neckarwiese am Morgen danach. Foto: polizei

Die Neckarwiese am Morgen danach.
Foto: polizei

Heidelberg (ots) – Alle Hände voll zu tun hatten am Dienstagnachmittag die Rettungskräfte von Rotem Kreuz und der Polizei bei der Abifeier auf der Neckarwiese. Ab 12 Uhr trafen sich Schülerinnen und Schüler auf dem Neckarvorland, um den Abschluss ihrer schriftlichen Abiturprüfungen zu feiern. In der Spitze waren 800 Schülerinnen und Schüler aus Heidelberger Gymnasien sowie von Gymnasien aus dem gesamten Rhein-Neckar-Kreis gleichzeitig auf der Neckarwiese anwesend. Durch ständiges Kommen und Gehen dürften weit über 1000 Abiturientinnen und Abiturienten vor Ort gewesen sein. Neun Schüler im Alter von 16-18 Jahren mussten nach exzessivem Alkoholgenuss notärztlich behandelt und anschließend, zum Teil nicht mehr ansprechbar mit Rettungswagen in Kliniken eingeliefert werden. Gegen weitere neun Schüler sprachen die Polizeibeamten Platzverweise aus, da sie stark alkoholisiert und äußerst aggressiv waren. Ein 20-Jähriger musste in Gewahrsam genommen werden. Zwei Polizeibeamte hatten beobachtet, wie er im volltrunkenen Zustand – später wurden 2,2 Promille gemessen – in den Neckar gestürzt war und zogen ihn schnell an Land. Die Eltern holten ihren Filius wenig später auf der Polizeiwache ab. In Handschuhsheim randalierten fünf 17- und 18-Jährige in der Linie 5 der RNV, sodass der Zugführer an der Haltestelle Hans-Thoma-Platz nicht mehr weiterfuhr und die Polizei um Hilfe rief. In der Werderstraße in Neuenheim wurden mehrere alkoholisierte Jugendliche von einem Zeugen beobachtet, wie sie gegen geparkte Autos traten. Ob Beschädigungen entstanden sind, ist bislang noch nicht bekannt. Gegen 21 Uhr hatte das Feiern auf der Neckarwiese ein Ende. Viele zogen noch in die Altstadt, wo wieder einmal Baustellenabsperrungen sowie Papiermüllcontainer in der Fußgängerzone umgeworfen, Altpapier und Müll auf der Straße verteilt wurden. Erst gegen 3 Uhr Ruhe kehrte in der Stadt wieder Ruhe ein. Auch im Verlauf dieser Woche mit Abschluss der schriftlichen Prüfungen am Freitag rechnet die Polizei mit weiteren Abiturfeiern auf der Neckarwiese. Die Temperaturen werden in den kommenden Tagen deutlich nach oben gehen, weshalb mit großen Menschenansammlungen auf dem Neckarvorland gerechnet wird. Allein schon aus Jugendschutzgründen wird die Polizei die Feiern beobachten.