„Das Land setzt sich auf vielfältigen Wegen für die Belange der Brandschützer in Hessen ein. Neben der Unterstützung bei der Beschaffung von Fahrzeugen und Materialien sowie bei Baumaßnahmen fördere das Land vor allem auch das Ehrenamt.

Der weit überwiegende Teil der mehr als 70.000 hessischen Brand- und Katastrophenschützer ist ehrenamtlich tätig. Diese engagierten Frauen und Männer sind die Basis, auf der unser Brandschutz und die Allgemeine Hilfe fußt. Um die wertvolle Arbeit für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu würdigen, hat Hessen als bislang einziges Land eine Anerkennungsprämie eingeführt, für die jährlich rund 1,7 Millionen Euro ausbezahlt werden“, teilt der Landtagsabgeordnete Alexander Bauer (CDU) mit.

Die Ehrenamtsförderung und Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren in Hessen beinhaltet weitere vielfältige Maßnahmen, von der Image- und Integrationskampagne bis zur Auszeichnung zur Feuerwehr des Monats.

Dass der Brandschutz in Hessen einen hohen Stellenwert besitzt, zeigen auch die zuletzt investierten Haushaltsmittel in die Fahrzeugbeschaffung sowie in Baumaßnahmen: Allein im Jahr 2016 förderte das Land 136 Fahrzeuge und 34 Feuerwehrhäuser landesweit mit mehr als zwölf Millionen Euro.

Anzeige

Anzeige-50prozent-gross-Herst-2017-web