Viernheim  (Hi) – Am nächsten Wochenende ist es nach akribischer Vorbereitung wieder soweit. Am 14. bis 17. Dezember 2017 werden in der Kleintierzüchterhalle Viernheim, Lampertheimer Weg 21 zu einer der größten Vergleichs-Ausstellungen im Raum, Aussteller aus dem badischen, pfälzischen und dem Rhein-Main-Gebiet erwartet, wenn zum 70. Mal die Landesverbandsmeisterschaft der Vogelzüchter stattfindet. Dieses Jahr zum ersten Mal als „Offene Ausstellung“. Kanarienvögel, Wellensittiche, Waldvögel, Exoten, Großsittiche, Mischlinge werden am Freitag (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) von einem Preisrichtergremium zur Bewertung gestellt, um unter anderem die Badischen Meister und Champions zu ermitteln.

Die Ausstellung selbst öffnet Ihre Pforten für die Besucher am 16. Dezember 2017 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr und am Sonntag, 17. Dezember 2017 von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Am Sonntagnachmittag ab 14.00 Uhr steigt die Siegerehrung.

An beiden Tagen bieten wir warme Mahlzeiten, Getränke, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen an.

Seit Jahren ist diese Vogelschau eine feste Institution des Verbandes. Viele Züchter (darunter Landes- und Bundessieger, badische und deutsche Meister, Welt- und Europameister) nutzen die Gelegenheit hier ihre Vögel bewerten zu lassen, um zu sehen, ob diese für größere Meisterschaften geeignet sind. Darunter auch einige jüngere Aussteller, welche Erfahrungen sammeln möchten. Voraussetzung an einer Teilnahme an einer Vogelschau ist die vorherige erfolgreiche Zucht, die eine artgerechte Haltung und Pflege der Tiere voraussetzt. Hierzu braucht man eine Ausbildung und der Erwerb von Kenntnissen in der Haltung und Zucht der Vögel. Gerne beantworten wir (die Aussteller) während und nach der Schau, alle Fragen zur Haltung und Zucht unserer Vögel.

Vor allem möchten die Aussteller auf ihr schönes Hobby aufmerksam machen. Ziel außerdem: einige weitere Hobbyzüchter als Mitglieder für die Vereine zu gewinnen. Auf jeden Fall werden unsere Besucher eine bunte Pracht unterschiedlichster Vogelarten zu bestaunen haben. Dieses Jahr werden mehr als 700 Vögel in den Käfigen zu sehen sein.